Augustin

„Manchmal kann man sein Glück kaum fassen. Zum Beispiel, wenn man seine neue Lieblings-Indiefolk-Band entdeckt und merkt, dass sie nicht aus Austin oder Sydney stammt, sondern aus dem Chiemgau.“ (Chris Elstrodt im Folker Magazin Sept/Okt 2018)

Mit ihrem dritten Album „COLORS“ ist der Band Augustin der Schritt in die bundesweite Wahrnehmung gelungen. Nicht nur Magazine wie der Rolling Stone, das Schall Magazin oder die Süddeutsche Zeitung feierten die Neuveröfentlichung in teils überschwänglichen Worten, auch in der deutschen Radio-Landschaft wurde das Quartett um den Traunstein Songschreiber Michael Regner mit Begeisterung aufgenommen.

Anna, Valerie und Michael lernten sich beim gemeinsamen Musikstudium am Salzburger Mozarteum kennen, Ben stieß als alter musikalischer verbündeter und Freund kurze Zeit später zur Band. 2013 veröfentlichten Augustin das erste Album mit dem Titel „Maybe I'll Follow You There“. Im Jahr 2016 folgte mit „A New Definition of Home“ die zweite Platte.

2017 spielten Augustin gemeinsam mit Gastsängerin Jana Iris drei Songs für den Kinofilm „303“ von Hans Weingartner ein, für den Michael Regner außerdem die Filmmusik komponierte. Der Film lief im Sommer 2018 in den deutschen, österreichischen und Schweizer Kinos und hielt sich fünf Wochen lang auf Platz 1 der deutschen Arthouse-Kino-Charts.

Zeitgleich zum Filmstart veröfentlichten Augustin beim Berliner Label Motor Entertainments ihr aktuelles Album COLORS, dass neben den Filmsongs neun weitere neue Songs enthält. Der Titeltrack des Films sowie die erste Single-Auskopplung aus dem Album ist der Song „Magnet Balls“. Für das Duett mit Jana wurde Michael als Komponist zum Deutschen Filmmusikpreis 2018 in der Kategorie „Bester Song im Film“ nominiert.

‹ Zurück zu allen Bands